Berufliche Orientierung

in der medizinischen Rehabilitation

Berufsorientierung - Schwarzwaldklinik Park-Klinikum

Schwarzwaldklinik – Orthopädie, Park-Klinikum, Bad Krozingen

Indikation

Orthopädie, Neurologie

Ziele

Ziel der Maßnahme ist eine umfassende Abklärung der vorhandenen beruflichen Möglichkeiten bereits während der medizinischen Rehabilitation, um eine Verkürzung der Wartezeit auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben sowie das Auffinden flexibler und individueller Lösungen für den raschen beruflichen Wiedereinstieg zu ermöglichen. Im Einzelnen werden je nach Bedarf eine Berufsfindungs- und Neigungsuntersuchung, sowie eine Berufseignungsanalyse durchgeführt. Es wird eine Bedarfsanalyse für das weitere Vorgehen entwickelt.

Inhalte und Ablauf

Zu Beginn der Maßnahme stehen die Erstellung eines individuell auf die Patienten und Patientinnen zugeschnittenen Förderplans mit konkreten Inhalten, eine ausführliche berufspädagogische, psychologische und medizinische Diagnostik sowie mannigfaltige berufliche Selbsterfahrungsmöglichkeiten für die Teilnehmenden. Die Inhalte der Maßnahme umfassen die folgenden Elemente:

  • Berufliche Information und Beratung
  • Abklärung der Motivation und beruflicher Interessen
  • Anleitung
  • Information über Berufsbilder/Qualifizierungen/Ausbildungsstätten mittels schriftlicher Unterlagen und Videomaterial sowie Kurs-Online-Datenbank Berufenet der Arbeitsagentur
  • Klärung von Neigungen und Interessen
  • berufspädagogische Anamnese
  • Psychologische (Eignungs-)Diagnostik
  • diagnostisches Anamnesegespräch
  • Eignungs- und Leistungsuntersuchung
  • Klärung der vorhandenen Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Erprobung mittels standardisierter Arbeitsproben auf unterschiedlichen Niveaus in den Anforderungsschwerpunkten Wirtschaft, Verwaltung, EDV, Handwerk/Technik und soziale Kompetenz
  • Berufliche Erprobung – Hospitation
  • Hospitation in der Übungsfirma in Form des Bildungszentrums Beruf + Gesundheit in Bad Krozingen
  • Hospitationen in Betrieben und Einrichtungen der Region Südbaden

Ergibt die Belastungserprobung während der medizinischen Rehabilitation, dass eine Rückkehr in den Beruf nicht mehr möglich ist, erfolgen berufsorientierende Maßnahmen. Klinikintern wird eine Motivations- sowie Eignungsabklärung (z. B. über Fragebögen wie IST 2000, d2, MTVT, NST, BIT, BET) durchgeführt, zusätzlich – je nach Neigungen – erste Vorerprobungen im gewerblich-handwerklichen oder kaufmännischen Bereich bzw. spezifische Erprobungen, berufspädagogische Beratungen und ausführliche berufliche Information und Beratung extern im Bildungszentrum Beruf + Gesundheit Bad Krozingen. Mit den Patienten und Patientinnen werden Belastbarkeit, berufliche Interessen und Fähigkeiten sowie in Frage kommende konkrete berufliche Alternativen und Qualifizierungsmöglichkeiten ausführlich besprochen. Zum Abschluss der Maßnahme erfolgt ein gemeinsames Gespräch mit dem Berufshelfer der Berufsgenossenschaft bzw. dem Rehafachberater der Rentenversicherung, um die Wartezeit auf nachfolgende Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (z. B. Qualifizierungsmaßnahme) möglichst kurz zu halten.

Die Dauer der Maßnahme umfasst zwei bis fünf Tage mit je vier bis sechs Stunden (klinikintern) bzw. fünf bis zehn Tage mit je vier bis acht Stunden (extern).

Der Ablauf der Maßnahme ist in Abbildung 1 zusammenfassend dargestellt (Anklicken zum vergrößern).

Ablauf Interne Belastungserprobung Schwarzwaldklinik – Park-Klinikum Abbildung 1: Maßnahme „Berufsorientierung“ der Schwarzwaldklinik (Orthopädie), Park-Klinikum Bad Krozingen

Zielgruppe

Die Maßnahme richtet sich an Patienten und Patientinnen mit stationären neurologischen und orthopädischen Verletzungen bzw. psychischen Unfallfolgen sowie an Patienten, bei denen die Rückkehr in den alten Beruf nicht mehr möglich ist. Sie wird nicht durchgeführt bei Patienten und Patientinnen ab einem Alter von 50 Jahren, bei bestehender Rente bzw. voraussichtlicher Rente sowie bei fehlender Motivation auf Seiten des Patienten/der Patientin.

Beteiligte Berufsgruppen und Ausstattung

Arzt; Psychologe; Sozialarbeiter/Sozialpädagoge; Arbeitstherapeut; Berufstherapeut. Benötigte Ausstattung: Modellarbeitsplätze, ggf. Übungsfirma, Netzwerkpartner mit realen Arbeitsplätzen, Testausstattung.

Ansprechpartner

Daniel Wilk
Psychologischer Psychotherapeut
Park-Klinikum Bad Krozingen
Herbert-Hellmann-Allee 46
79189 Bad Krozingen
d.wilk@park-klinikum.de http://www.park-klinikum.de